Längere Öffnungszeiten für Tellplatz-Beizen

Der Tellplatz ist das Zentrum des Gundeldinger– und Bruderholzquartiers. Fast 30’000 Menschen leben in diesen Quartieren und geniessen im Sommer gerne eine Auszeit auf dem Tellplatz. Bisher hatten die Restaurants und Bars dort wochentags bis 00:00 und am Freitag und Samstag jeweils bis 01:00 geöffnet. Neu müssen die Restaurants und Bars draussen jedoch schon um 23:00 bzw. 00:00 schliessen, obwohl der Platz gerade in den Sommermonaten um diese Uhrzeit meist noch voller Leben ist. Wir fordern nun eine minimale Anpassung der Öffnungszeiten an die stadtüblichen Öffnungszeiten bzw. an die bisherige Handhabe.

Der Basler Telllatz ist ein lebendiger Kulturraum für alle.

Jetzt Unterschreiben

Petition z.H. des Grossen Rates "Tellplatz-Beizen sollen draussen am Abend länger offen bleiben"

Das Gundeldingerquartier erfreut sich einer dynamischen Entwicklung und zunehmender Beliebtheit. Insbesondere der Tellplatz hat seit seiner Umgestaltung stark an Attraktivität gewonnen. Für das Gundeldingerquartier hat der Platz eine ganz zentrale Funktion. V.a. an warmen Sommerabenden sitzen Menschen aus allen Generationen gerne am schönen, grossen und „luftigen“ Tellplatz, geniessen ein Getränk und unterhalten sich.

In jüngerer Vergangenheit waren zumindest die Gastwirtschaften „L’esquina“ und „Tell 3“ etwas länger offen als bis um 23:00 (So.-Do.) resp. um 24:00 (Fr. und Sa.). Seit ein paar Wochen  müssen die genannten Beizen ihre Aussenbereiche konsequent um Punkt 23:00 resp. 24:00 schliessen. Das ist rechtlich korrekt. Viele Menschen im Gundeli bedauern aber die jetzt entstandene Situation ausserordentlich. Denn kurz vor „Torschluss“ ist der Platz  oft noch sehr gut gefüllt. Die Lebensgewohnheiten der Menschen haben sich verändert. Es gibt ein echtes Bedürfnis nach etwas längeren Öffnungszeiten.

Ausserdem ist nicht einzusehen, wieso Lokale in der Innenstadt ihre Aussenbereiche bis um 24:00 / 1:00 und im Perimeter Steinenvorstadt sogar bis um 1:00/2:00 geöffnet haben dürfen, während ab zentralen Quartierplätzen wie dem Tellplatz schon um 23:00/0:00 Feierabend sein muss. Basel hat nicht nur ein Zentrum, sondern viele Zentren. Gerade das „Gundeli“ ist in vielerlei Beziehung eine „Stadt in der Stadt“.

Aus allen diesen Gründen bitten wir Sie, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die Aussenbereiche der Beizen am Tellplatz in Zukunft legal eine Stunde länger geöffnet bleiben können. D.h. bis um 24:00 unter der Woche und bis um 1:00 am Freitag- und Samstagabend. Falls eine leicht verlängerte Boulevardöffnung am Tellplatz 2021 problemlos verläuft und auf Akzeptanz stösst, ist eine sorgfältig begrenzte Ausweitung des Perimeters zu prüfen.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Aufbruchstimmung bei den Tellplatz Beizen - da sie schon früh schliessen müssen

Fragen?

Weshalb längere Öffnungszeiten?

Gerade in Zeiten veränderter Lebensgewohnheiten ist es unerlässlich, dass unsere Stadtquartiere sich der Bedürfnisse der Bewohner annehmen. Das Gundeli ist ein sehr modernes und urbanes Quartier mit 19’000 Einwohnern und wir Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch unsere zahlreichen Gäste aus ganz Basel und aus der ganzen Welt, geniessen es, ihre Freizeit in unserem schönen Quartier zu verbringen. Dazu gehört es auch, dass man abends gerne einmal auswärts isst oder etwas trinkt. Die rasante Entwicklung des Gastronomie Bereiches im Gundeli zeigt, dass hier ein grosses Bedürfnis besteht. Gerade bei den heissen Temperaturen im Sommer ist es wunderschön, wenn man auch abends auf dem Tellplatz noch Essen und Trinken kann. Eine Schliessung um 23 Uhr ist zu früh, die Erfahrung zeigt klar, dass viele Menschen gerne länger draussen sitzen möchten. Bis Mitte August wurden Öffnungszeiten bis 24 Uhr unter der Woche und 01:00 am Wochenende toleriert, dies ist aber inzwischen nicht mehr der Fall und es gelten die Öffnungszeiten für Aussenquartiere.

Wer steht hinter dieser Petition?

Fausi Marti (Präsident NQVG), Hansruedi Hecht (Präsident IGG), Vedat Kirmizitas (Wirteverband BS),  Sibel Arslan (Grünes Bündnis), Mustafa Atici (SP), Tim Cuénod (SP), Melanie Eberhard (SP), Maurus Ebneter (Wirteverband BS), Patrick Erny (FDP), Stephanie Eymann (LDP) David Friedmann (FDP), Anna Gödenstedt (LDP), Daniel Goepfert (SP), Christophe Haller (FDP), Mathis Heuss (FDP), Esther Keller (GLP),  Thomas Kessler (FDP), Beatrice Isler (CVP), Martin Krumm (SVP), Stephan Maurer (FDP), Isabelle Mati (FDP), Remo Poesinger (FDP), Janos Straub (SP), Bret Simner (SP), Mirjam Sinniger (SP), Joel Schreyer (FDP), Jo Vergeat (jgb), Moritz Weisskopf (SP), Dorothee Widmer (IGG), Semseddin Yilmaz (SP), Thomas Zitzer (IGG)

Wie kann ich mich engagieren?

Falls Sie interessiert sind, uns bei der Unterschriftensammlung zu helfen, melden Sie sich doch bitte per Kontaktformular oder beziehen Sie direkt Unterschriftenbögen beim Restaurant L’Esquina am Tellplatz